11 Tage Tauchsafari in Raja Ampat auf der Pearl of Papua

Am 7.11. war es endlich soweit und die Tauchsafari in Raja Ampat ging los. Das Boot, auf dem ich 11 Tage wohnte, hieß Pearl of Papua. Ich war super happy, als ich an Board ging und schnell knüpfte ich erste Kontakte. Ich hatte super Glück mit dem Trip, denn es waren fast nur junge oder junggebliebene Leute an Board. Gebucht hatte ich über Divingspecials.com

Am ersten Tag fuhren wir den weiten Weg nach Misool in den Süden Raja Ampats. Danach ging das große Tauchen los ala Dive – Eat – Sleep – Repeat.

Die Sicht war anfangs nicht die allerbeste. Aber jeder einzelne Tauchgang offenbarte mir neue Unterwasserbewohner. Meine Favoriten sind Nudibranch – Nacktschnecken. Sie sind einfach unglaublich schön und haben meist die abgefahrensten Farben.

Aber auch große Meeresbewohner kamen vorbei, u.a. Oceanic Manta Rays, welche bedeutend größer sind wie die meisten, die ich bisher gesehen habe.

Nach ein paar Tagen fuhren wir, mit vielen Tauchstops, Richtung Norden. In der ganzen Zeit, waren wir überwiegend das einzige Boot weit und breit. Und dazu kein Internet bzw. Kontakt zur Außenwelt für 1 Woche. Ich muss sagen es war Hammer!!! Ich konnte das erste Mal, seit Antritt meiner Reise, richtig abschalten und machte mir keine Sorgen mehr, was gerade zu Hause los ist, wie es weiter geht mit Job und Co. Dieses Gefühl ist unbezahlbar und insgeheim hoffe ich, dass es noch ein paar Mal so während dieser Reise sein wird! 😊👍

Das kleine Pygmy Seahorse muss man einfach lieb haben 😍

Bei einem Nachttauchgang konnten wir einen Walking Shark beobachten, den es nur in Raja Ampat gibt 😀👍 sah schon lustig aus, wie er so durchs Wasser läuft.

Im Norden angekommen, fuhren wir zum Sonnenuntergang durch die wunderschönen Waiaginseln… Die Berge haben eine einzigartige Form und es war einfach wie im Paradies. Man konnte sich nicht satt sehen, an den Bergformationen, dem türkisem Wasser, dem Sonnenuntergang und dazu die Gewissheit, dass man das einzige Boot weit und breit ist.

Am nächsten Morgen bestiegen wir einen der Berge, um den herrlichen Ausblick über die ganze Area zu genießen. Es war der absolute Hammer!!!

An einem Abend fuhren wir auf eine Einheimischen Insel. Jedes Haus hatte die selbe Farbe, es sah alles schön aus, aber in 10min ist man fertig gewesen. Sah zwar traumhaft schön aus alles, aber wohnen würde ich da nicht wollen.

Am vorletzten Abend fuhren wir auf eine unbewohnte Insel. Dort machten wir BBQ, tanzten bis in die Nacht und hatten eine super tolle Zeit 😀

Nun ist die wunderschöne Zeit leider vorbei. Ich habe wieder festen Boden unter den Füßen. Nun kann ich verstehen, warum Raja Ampat eines der schönsten Tauchgebiete der Welt ist. Jeder Tauchgang war etwas besonderes und ich habe jedes mal wieder etwas neues gesehen. Zudem ist hier noch kein Massentourismus. Die Riffe sind gesund und strahlen in den schönsten Farben. Das Gesamtkonzept ist einfach das perfekte Paradies 😍 mir die Tauchsafari zu schenken, war das beste was ich tun konnte 😊

Nun bin ich wieder in Bali und die Crew bei Sriwijaya Air sagt tatsächlich kurz vor Abflug, nun beten wir für einen sicheren Flug 😳🙈 wundert mich nicht, dass die auf der Blacklist stehen, wenn die nur so ans Ziel kommen 😂🙈

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s