Raja Ampat – zurück im Paradies 

Nun die Abreise aus Kuala Lumpur zurück nach Raja Ampat war mehr als nervenaufreibend. Ich war 2h vor Abflug am Flughafen. Als das Boarding startete, stand ich noch immer in der Schlange, um mein Gepäck abzugeben 🙄 Als ich zum Zeitpunkt des Abfluges, endlich mein Gepäck abgeben durfte, rannte ich zur Passkontrolle. Dort sagte mir der Mann, der zuvor hinter mir stand, dass man meinen Rucksack wieder vom Band genommen hatte 😨 aber ich wollte keine Zeit verlieren rannte zum Zug, fuhr ins nächste Terminal und rannte eine gefühlte Ewigkeit zum Flieger. Dort ließ ich kontrollieren, ob mein Rucksack auch mit kommt. Endlich im Flieger erklärte der Pilot, dass wir Verspätung haben, weil wir auf einen anderen Flieger warten 🙄 nach 1h ging es dann endlich los nach Jakarta. Dort hatte ich nun 1,5h zum Umsteigen. Gott ist dieser Flughafen eine Katastrophe! Ich kam auf 2b an und sollte nach 1c… Dies kann man mit einem Bus bestreiten, was ich tat und mich schonmal 15min kostete. Dann sagte er im Bus, alle nach Papua auf 1A aussteigen, ich stieg aus, um dann weils falsch war, nach 1C zu rennen. Dort angekommen, riesige Schlangen für die Kontrollen. Die Halle gerammelt voll mit Leuten. Ich war froh, das mein Gepäck durchgecheckt war, ansonsten hätte ich meinen Anschlußflug verpasst. Am Gate haben sie wahllos die Flüge getauscht, sodass ich fast in den falschen Flieger gestiegen wäre… Wahnsinnig gut organisiert dort! 🙈

In Sorong gelandet kam mein Rucksack als erstes raus, somit war der Tag gerettet 😁 ich verbrachte die nächsten Tage mit der Crew von der Pearl of Papua. Ich wurde nach Hause eingeladen, um die Familien kennenzulernen und zum Grillen. War eine super coole Zeit und Erfahrung. Der Sohn vom Kapitän lernt deutsch in der Schule, also half ich ihm ein bisschen.

Die meiste Zeit verbrachte ich mit Evan, dem Cruise Director vom Boot. Er sagte mir, dass wir nach Raja Ampat zurück fahren für 4 Tage, dort Tauchen gehen und alles wird bezahlt für uns 😀😂 ach da sag ich doch nicht nein! Also fuhren wir gemeinsam mit 5 weiteren Personen nach Raja Ampat in ein Homestay.

Dort schliefen wir in einfachen Bambushütten direkt am Meer, die lediglich ein Bett mit Moskitonetz beinhalteten. Leider haben die Hütten nur Fenster auf einer Seite, sodass es schon sehr heiß war zum schlafen. Strom gab es nur von 18-23Uhr. Gemeinschaftsbad für alle. Duschen heißt sich einen Eimer Wasser überzuschütten. Gegessen wird gemeinsam an einem großen Tisch. Das Essen war sehr gut. Gab immer Fisch, Huhn, Gemüse, Reis. Ich glaub so einfach hab ich noch nie gelebt. Da wir uns aber in Raja Ampat befanden, zahlt man dafür trotzdem umgerechnet ca. 28€ die Nacht inkl. Vollverpflegung.

Am ersten Tag gingen wir in den Dschungel, um Vögel zu beobachten. Diese wohnen weit oben in den Bäumen. Aber dafür andere Tiere in Reichweite 😂

Als wir zurück gingen, hat es mich dann 3x hingelegt. Was lernen wir daraus? Flipflops sind ungeeignet für sowas 😉

Die nächsten 2 Tage gingen wir tauchen und sahen Wobbegong Sharks, Rochen, Octopus und Co.

War echt ne tolle Zeit und ich glaube ich werde wohl wieder zurück kommen müssen! 😀😂

Gestern verbrachte ich dann noch eine Nacht in Sorong. Ich traf mich nochmal mit meinem Divemaster Monchi vom Boot zum Essen.

Auch die Nacht wurde mir bezahlt. Heute morgen wurde ich zum Flughafen gebracht und naja ich probierte mal wieder ne neue Airline aus. Wings Air. Das Ticket nach Ambon kostete 27€. Was ich nicht bemerkte, dass nur 10kg Freigepäck inkl. ist. Mein Rucksack hat aber 23kg. Also 13kg zu viel. Man berechnet bei Wings Air pro Kilo 7500-60000rph (50cent-4€). Gemacht wird es nach Lust und Laune. Bei 4€ pro Kilo, hätte ich mir ein neues Ticket mit Garuda kaufen können und hätte das Gepäck dabei gehabt plus Essen 🙈 aber wenn man jemand kennt, der jemand kennt, dann zahlt man nichts 😉😂

Ich versuch gerade ein wenig Bahasa Indonesia zu lernen und versuch gleichzeitig den anderen deutsch beizubringen. Ist ziemlich lustig 😉😂

Nun bin ich in Ambon angekommen und werde mich die nächsten Tage dem Muck (Macro/Schlamm) Tauchen widmen 😀😂

2 Gedanken zu “Raja Ampat – zurück im Paradies 

  1. Guten Morgen! Wir sitzen grad zu Dritt gemütlich beim Frühstück und amüsieren uns über Deinen Beitrag 😂😂😂

    Viele liebe Grüße von Mama, Papa und Fräulein Schmidt 😘😘😘

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s