Tasmanien Westküste 

Von Sydney ging es für uns nach Tasmanien. Schon letztes Jahr hörte ich von vielen, dass Tasmanien der schönste Teil von Australien ist. Ich kann es nur bestätigen. Ich finde es unglaublich toll hier.

Wir flogen nach Hobart und von hier startete unsere Rundreise.

Erster Stop war an den Russell Falls.

Danach ging es weiter zum Lake St. Claire an dem wir Mittagspause machten.

Viel mehr passierte eigentlich an diesem Tag nicht. Abends gingen wir schön im Pub essen.

Am nächsten Morgen wurden wir mit einem tollen Ausblick, auf den Lake Rosebery, überrascht.

Danach machten wir eine 3 stündige Wanderung zu den Montezuma Falls. Wenn man über eine ca. 50m lange wackelige Hängebrücke ging, wo max. 3 Personen gleichzeitig drauf durften, hatte man einen tollen Ausblick auf den Wasserfall.

Mittag machten wir in Strahan. Anschließend ging es ans Meer. Endlos lange weiße Sandstrände.

Da wir an dem Tag ja noch nicht genug Bewegung hatten, ging es anschließend in die Sanddünen. Was für ein Spaß 😁😂 wir sprangen quasi über sie drüber 😂

Am nächsten Tag ging es zum Cradle Mountain Nationalpark. In 2h liefen wir um den See und genossen den herrlichen Ausblick. Allerdings war es so kalt und windig, dass ich alles anziehen musste, was ich an dicken Sachen dabei hatte.

Abends kamen wir in Launceston an. Eine große Stadt, die im Norden von Tasmanien liegt. Wir machten auch da nochmal einen Spaziergang, den Charakter Walk. Sahen dabei viele Strauße und ein Wallaby.

Die Westküste war schon ziemlich beeindruckend und abwechslungsreich von der Natur her. Kann man nur empfehlen, sich das mal anzuschauen 😀👍

2 Gedanken zu “Tasmanien Westküste 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s