Rarotonga

Wie im ersten Beitrag über Rarotonga schon erwähnt, haben Joe und ich, dass Geländer der Terrasse gebaut und natürlich erfolgreich zu Ende gestellt. Zudem haben wir auch den Boden wetterfest gemacht, indem wir ihn gestrichen haben.

Ein weiteres Projekt war ein Hängematten Ständer. Auch den fertigten wir innerhalb von 2 Tagen. Dafür hatten wir nur ein Bild und haben auf eigene Faust den Ständer zusammen geschustert.

Das Ergebnis kann sich doch sehen lassen! 😊 Meine tägliche Aufgabe beim Frühstück zu helfen, habe ich auch mal festgehalten. Ich fande das Frühstück immer Oberklasse und viel besser wie in vielen Hotels. Es gab immer 2 verschiedene Obstsorten, Toast, Wurst, Käse, verschiedene Marmeladen, Nutella, Erdnussbutter, verschiedene Cornflakes, Kaffee, Tee, Saft,… Manchmal sogar frisch selbst gebackenes Brot 😍 Zudem gab es jeden Tag zusätzlich was besonderes wie z.B. Ei in verschiedenen Ausführungen, Eierkuchen, Milchreis, Bacon, Donuts, frische Kokosnuss…

Das Geld der Cook Inseln ist ganz besonders, deswegen wollte ich es euch nicht vorenthalten. Normal bezahlt man mit Neuseeland Dollar. Der Wert ist der selbe.

An einem Abend ging ich mit Petra, Ellen und Richard (Gast) zum Abendessen auf den Nachtmarkt in Muri. Dieser ist mehrmals die Woche und man kann viele verschiedene Sachen ausprobieren.

Ansonsten genoss ich ein paar richtig tolle Sonnenuntergänge.

Aber ich hatte auch viel Regen!

Den 3. Sonntag ging ich in die Lighthouse Church. Diese war wieder komplett anders. Am Anfang spielte eine Band auf der Bühne.

Diesmal konnte ich die Predigt verstehen, da sie auf Englisch war. Ein wenig unangenehm war für mich, dass der Pastor dazu Aufrief seinen Nachbarn zu umarmen und zu sagen, wie schön er heute aussieht oder dass Gott ihn liebt. Ich hab keinen Glauben und kannte die Leute nicht, die neben mir standen. Nach dem Gottesdienst gab es einen kleinen Snack und man unterhielt sich noch ein wenig.

Einmal probierte ich mich beim Hula Tanz. Man glaubt gar nicht wie schwer das ist. Spaß gemacht hat es trotzdem!

Samstags ist Markt in der Stadt. Da ich den Bus verpasst hatte, trampte ich in die Stadt. Dort gab es auch eine kleine Tanzvorführung von Kindern.

Am 4. Sonntag ging ich nochmal in Joe’s Kirche in Matavera.

Alle 2 Monate gehen die Kirchengemeinden in eine andere Kirche zu Besuch. Da dauert der Gottesdienst 2h und ist nochmal anders als der den ich vor 2 Wochen da gesehen hatte. Diesmal trugen alle blaue oder weiße Hemden und Kleider. Die Tausch Gemeinde ging vor und hielt einen Vortrag. Ich verstand natürlich nicht viel, außer „Tragt eure Helme beim Motorrad fahren!“. Auf den Cook Inseln ist es so, dass nur Touristen Helme tragen müssen, Cook Islander nicht. Wahrscheinlich daher der Aufruf zur Vernunft. Natürlich gab es auch wieder tolle Gesänge.

Nach dem Gottesdienst wurden wir noch zum Essen eingeladen. Zu erst durfte die Tausch Gemeinde essen, dann Gäste wie ich und am Ende die eigene Gemeine. Es gab alles was man sich nur vorstellen konnte – Wahnsinn!

Am Nachmittag kamen dann deutsche Freunde von Odette zu Besuch. Die auch auf der Insel leben bzw. lebten. Das beste daran – es gab Kuchen 😍😁

An einem Tag ging ich mir einen Pareu selbst drucken, im Creative Center Rarotonga.

An meinem letzten Abend lud mich Joe als Dankeschön zu Highland Paradise ein. Dies ist eine Show, die die Geschichte der Cook Inseln erzählt und wie sich die Tänze verändert haben. Durch Einfluss von Zeit, Missionaren, Kirche, Besuch von Königin Elizabeth und ihrer Wiedereröffnung des Flughafens von Rarotonga bis heute. Es war sehr interessant und schön anzusehen. Die Show befindet sich hoch in den Bergen. Man hat eine tolle Aussicht von dort. Zudem gab es ein super Buffet, mit vielen Leckereien.

Es war ein krönender Abschluss für diesen wunderbaren Monat, auf den Cook Inseln bei Joe und Odette. Der Mix aus Arbeit und Paradies hat mir sehr gut gefallen! Und es war gut nach so langer Zeit auf Reise mal wieder was zu tun zu haben! Ich werde auf jeden Fall zurück kommen 😉😁👍

Zum Abschied gab es auch wieder Musik am Flughafen! Einzigartig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s