Meine Rückkehr nach Hause

Lange überlegte ich, wo ich gerne meinen letzten Tag/ Nacht meiner einjährigen Reise verbringen möchte. Von Jakarta aus ging mein Flug, doch in einer unbekannten Großstadt wollte ich auf gar keinen Fall sein.

Bali hat für mich den Reiz ein wenig verloren, nachdem ich den Rest von Indonesien gesehen habe. Außerdem hatte ich angst auf Bali fest zu hängen, da es immer wieder Erdbeben gab.

Also verbrachte ich meine letzte Nacht und die letzten Stunden in Labuan Bajo. Da wo ich mich wohl und zu Hause fühlte.

Ich ging noch einmal zur Tauchschule. Nach nur 2 Wochen war die Wiedersehensfreude trotzdem riesig. Konnte ja keiner ahnen, dass ich so schnell zurück kehren würde.

Ich traf mich nochmal mit Willis zum Essen. Ihn kannte ich aus Alor.

Anschließend kam der schwierigste Part für mich. Zum Flughafen fahren und in den Flieger nach Hause zu steigen.

Evan den ich aus Raja Ampat kannte kam noch zum Flughafen, um mich zu verabschieden. Total in ein Gespräch vertieft, verpasste ich fast die Zeit und somit meinen Flieger. Um 15.50Uhr sollte das Boarding losgehen, als ich um diese Zeit den Flughafen wieder betrat, wurde mein Name schon ausgerufen und ich rannte zum Flieger! 😂

Kaum im Flieger, ging auch schon die Tür zu und ich realisierte, dass ich in der Business Class saß. Welch ein Glück ich immer habe! Der erste Flug nach Jakarta dauerte ca 2,5h. Anschließend musste ich neu einchecken auf Scoot, eine Tochter Airline von Singapur Airlines.

Um kurz vor 20Uhr startete ich Richtung Singapur. Ich fühlte mich ziemlich leer und konnte es nicht realisieren, dass die Zeit nun vorbei ist, dass ich nach so langer Zeit Indonesien endgültig verlasse.

Nach nur 1.5h landete ich in Singapur. Irgendwie habe ich nicht mitbekommen, dass zwischen Jakarta und Singapur eine Stunde Zeitverschiebung ist. Als ich mir gerade noch gemütlich ein Snack gekauft hatte und langsam Richtung Gate lief, schaute ich auf die Anzeigetafeln und dachte „Mensch, warum ist denn Boarding schon eine Stunde früher?“. Ich checkte mein Handy und dann die Uhr im Flughafen und wieder begann ich zu rennen. 😂

In Singapur am Flughafen gibt es vor jedem Gate Taschen und Personen Kontrollen. Somit schüttete jeder sein Wasser aus, welches er vorher aufgefüllt hatte und füllte die Falsche nach der Kontrolle wieder auf. Das taten ca. 300 Passagiere, denn Scoot ist eine Billig Airline und man muss selbst für Wasser an Board extra zahlen. Auf einem 12.5h Flug kann das teuer werden. Ich hatte allerdings Business Class gebucht, bei mir war Essen und trinken inklusive. Man kann die Business Class auch nicht mit der einer Etihad oder vergleichbaren Airline vergleichen. Man hat doppelt so viel Beinfreiheit wie in der Eco und kann halb schräg sitzen/ liegen. Zudem kann man das Entertainment Programm kostenlos nutzen. Mir ging es auf dem letzten Flug nicht sehr gut, von dem her war ich sehr froh über mehr Platz und Ruhe.

Am 26.8. landete ich 7Uhr morgens in Berlin. Die Sonne schien, doch es war trotzdem sehr kalt für mich. Als ich mit dem Bus vom Flieger zum Terminal fuhr, sah ich eine Air Berlin Maschine, damit hätte ich nicht gerechnet. Ich dachte nur „Wow, ein Jahr ist rum… wo ist es hin… es kommt mir so vor als wäre ich letzten Monat erst hier gewesen…“ Es war einfach surreal wieder zurück zu sein.

Reyk holte mich am Flughafen ab und wir fuhren nach Hause zu meiner Familie.

Die Wiedersehensfreude mit meiner Familie war sehr groß, vor allem mit meiner Omi.

Mittags gingen wir Essen und endlich konnte ich wieder Thüringer Klöße essen. Ein Jahr hatte ich davon geträumt. 😂

Die Woche verbrachte ich noch mit meiner Familie und traf alle meine Lieben von zu Hause wieder.

Anschließend fuhr ich pünktlich zum Volksfest wieder in meine Wahlheimat zurück.

Als ich in die Stadt einfuhr bemerkte ich einige Veränderungen, aber gleichzeitig zweifelte ich an mir selbst, ob das nicht schon immer so war. Ich zog in meine alte Wohnung wieder ein und hatte gleich volles Haus am Wochenende. Das tat gut, denn dann hat man keine Zeit nachzudenken. Das Volksfest an sich war mir diesmal zu viel. Zu viele Menschen und Eindrücke auf einmal. Kannte ich es doch von früher und liebte es so sehr, doch in dem Jahr habe ich mich vielleicht doch auch ein Stück weit verändert.

Nun bin ich seit 3 Wochen zurück in Deutschland. Habe seit 2 Wochen eine neue Arbeit. Ich gewöhne mich jeden Tag mehr und mehr wieder an das Leben hier. Ich habe viele meiner Freunde wieder gesehen und schätze die Zeit mit ihnen viel mehr als zuvor.

Ich denke es wird noch ein Stück dauern, bis ich wieder komplett angekommen bin. Ein kleiner Trost… Die nächsten 2 Reisen stehen schon vor der Tür! 😂😍

Nun noch ein paar Fakten!

– ich war 357 Tage weg

– habe 6 Länder bereist

– war in über 80 Orten

– 5 Tage Bangkok / Thailand

– 7,5 Monate Indonesien

– 2 Monate Australien

– 4 Tage Kuala Lumpur / Malaysia

– 1 Monat Cook Inseln

– 5,5 Wochen Französisch Polynesien

– bin 56x geflogen

– bekam 7 Besuche aus der Heimat

– 345x war ich Tauchen

– 3 Tauchsafaris habe ich gemacht

– Gesamtkosten 22900Euro

6 Gedanken zu “Meine Rückkehr nach Hause

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s